New snacks on sale now for a limited time! Use code NEW for 15% off.

Vorurteile bei der Ernährung von Hunden

Im Bereich der Hundeernährung kursieren immer noch viele Vorurteile und «Ammenmärchen». Ich möchte heute mal auf das eine oder andere Thema eingehen:

  1. Der Hund ist ein reiner Fleischfresser
    Das ist nicht ganz korrekt, beim Hund kann man laut neusten Erkenntnissen von einem Omni-Carnivoren sprechen. Das heisst, die Wolfsartigen fressen nicht nur Fleisch wie z.B. die Katzen. Bei einem erlegten Tier wird auch der Magen- und Darminhalt verzehrt, welcher beim Pflanzenfresser aus Pflanzenmaterial besteht.
    Ausserdem wurden Wölfe beobachtet, wie sie Beeren, Kräuter, Knollen und Wurzeln gefressen haben.
    Eine ausgewogene Hundenahrung besteht also nicht nur aus reinem Fleisch.
  2. Knoblauch und Zwiebeln helfen gegen Parasiten
    Diese Aussage ist falsch, es gibt keine Studien, die dies beweisen. Hier ist VORSICHT geboten, Zwiebeln und Zwiebelgewächse sind toxisch für den Hund. Das enthaltene Allylpropyldisulfid kann eine tödliche Anämie verursachen. Auch hier gilt, die Menge machts. Das Gift ist bereits ab einer täglichen Dosis von 5g/kg Körpermasse für Hunde schädlich.
  3. Bestimmte Bestandteile der Ration verursachen Magendrehungen
    Diese Aussage konnte definitiv widerlegt werden. Die Magendrehung wird durch andere Komponenten ausgelöst, wie z.B. Stress, Prädisposition (Veranlagung), Aktivität nach der Nahrungsaufnahme etc.
  4. Schokolade ist giftig für den Hund
    JA, diese Aussage ist vollkommen richtig. Bereits verhältnismässig geringe Mengen an Schokolade können für den Hund toxisch sein. Ca. 300g Vollmilch- oder 100 g Zartbitter-Schokolade sind für einen 10-15kg schweren Hund tödlich. Daher VORSICHT, zu Ostern oder Weihnachten keine Schokoladenprodukte in Reichweite des Hundes aufbewahren.

Bestimmt bringt das wieder einmal etwas «Licht ins Dunkle». Ich wünsche Dir und Deiner Felsnase eine schöne Woche und dass Du die Herbstspaziergänge mit Deinem Hund geniesst.

Deine Gabriela
Tierpsychologie ATN, Hundeerziehungsberaterin, Bach Blüten und australische Busch Blüten Therapeutin

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

Suche